Unicarriers

Unicarriers ist ein international tätiger Entwickler und Hersteller von Flurförderfahrzeugen. Dazu zählen Gabelstapler als zentraler Bestandteil im Produktportfolio. Das Unternehmen betreibt Niederlassungen in Asien, in Amerika und in Europa. Der Hauptsitz in Europa befindet sich in Schweden in der Nähe von Göteborg in Mölnlycke. Produziert werden die Unicarriers Gabelstapler in Schweden, Spanien, Japan, China und in den USA. Der Hauptsitz in Deutschland ist in Oberhausen.

Die Konzernmutter Mitsubishi Heavy Industries zählt mit einem Jahresumsatz von rund 3,3 Mrd. Euro in 2017 nach eigenen Angaben als drittgrößter Hersteller von Gabelstaplern weltweit. Neben Unicarriers zählt auch Mitsubishi Nichiyu Forklift zum Markenportfolio von Mitsubishi Heavy Industries. Die europäische Tochter hebt in ihrer Leistungsargumentation die Kombination aus japanischer Ingenieurskunst und schwedischem Design hervor. Unicarriers Stapler decken einen weiten Wirkungsgrad ab.

Unicarriers gibt es seit 2011 – das Unternehmen beruft sich dabei jedoch auf eine Historie, die bis 1947 zurückzuführen ist. Das Unternehmen Unicarriers entstand durch den Zusammenschluss der drei Marken Nissan Forklift, TCM und Atlet. Die über 70-jährige Geschichte, auf die sich Unicarriers heute beruft, basiert auf der Gründung des japanischen Gabelstaplerherstellers TCM Corporation, der 1947 als Wartungsfirma gegründet wurde und 1949 den ersten Gabelstapler entwickelte. 1967 war TCM der erste Hersteller von Gabelstaplern aus Japan, der einen europäischen Standort gegründet hatte. Das schwedische Unternehmen Atlet war 1958 noch unter anderem Namen gegründet worden, hatte sich dann 1966 in Atlet umbenannt und war bereits 2007 von Nissan Forklift aufgekauft worden. Nissan Forklift wiederum produzierte seit 1957 Gabelstapler und startete 1989 mit der Produktion in Spanien. Die schwedische Geschichte von Atlet und die spanische Historie von Nissan Forklift führten dazu, dass Unicarrier Gabelstapler bis heute in Europa in Schweden und in Spanien produziert werden. Nissan Forklift inklusive der Marke Atlet und TCM wurden dann 2013 in der 2011 gegründeten UniCarriers Corporation zusammengeführt. Die Marke Unicarriers gehört seit 2017 zu Mitsubishi Logisnext Ltd.

Das Produktportfolio von Unicarriers führt von Niederhubwagen über Hochhubwagen zu Kommissionierern und schließlich zu Schubmaststaplern, Schmalgang-Staplern und Staplern mit Gegengewicht – zum einen mit Elektro-Antrieb- zum anderen mit Verbrennungsmotor.

Auf der Homepage führt das Unternehmen insgesamt sieben Schubmaststapler auf, zwei Schmalgang-Stapler, vier Elektro-Gegengewichtstapler und zwei Gegengewichtstapler mit Verbrennungsmotor. Schubmaststapler und einer von zwei Schmalgang-Staplern werden unter dem eingetragenen Markenzeichen Tergo geführt.

Schubmaststapler von Unicarriers

Unter den Schubmaststaplern von Unicarriers gehören der TERGO ULS und der TERGO UND zu den kompakten Staplern für mittlere Hubhöhen. Beide Produkte gelten als wendig und sie heben bis zu 1.400 Kilogramm, der UND dabei auf Höhen bis zu 8,95 Meter. Betriebe mit intensiverem Materialumschlag sollten sich den TERGO UMS anschauen, er trägt 1.600 bis 2000 Kilogramm.

Geht es höher hinaus, passt der TERGO UHD, der auch für schwere konstruiert ist. Geht es noch höher hinaus, dann ist der TERGO UHX der richtige Unicarriers Gabelstapler. Er eignet sich auch für anspruchsvolle Aufgaben im Mehrschichtbetrieb – in Hochregallagern können bis zu 12,1 Metern erreicht werden. Sollen doppeltiefe Lagerungen ermöglicht werden, dann können bestimmte Unicarriers Stapler auch mit Teleskopgabeln ausgestattet werden. Bis zu einer Hubhöhe von 8,95 Metern kann bei doppeltiefer Lagerung der TERGU UMS-TF genutzt werden. Bei einer Hubhöhe bis zu 11,5 Metern ist der TERGO UHD-TF genau der richtige Partner. Und bei Lagerhäusern mit Hubhöhen bis zu 12,10 Metern ist der TERGO-UHX-TF passend.

Schmalgangstapler von Unicarriers 

Basierend auf dem Fahrwerk des TERGO Schubmaststaplers gibt es den TERGO URS, einen Schmalgangstapler mit Schwenkschubgabeln. Die Gabeln kann er bis zu 180 Grad drehen, ist damit perfekt einsetzbar in schienengeführten Gängen, kann außerhalb dieser Gänge dennoch voll manövriert werden. Die Taktzeiten sollen im Vergleich zu herkömmlichen Stapler im 15 bis 20 Prozent reduziert werden, da die Ladung hochgehoben werden kann, sobald der Unicarriers Stapler in den Gang einfährt. Aus diesem Grund wird die diagonale Vorwärtsbewegung effektiver.

Der zweite Schmalgangstapler aus der Portfolio von Unicarriers Gabelstapler läuft unter dem Artikelnamen EK. Er gilt als die Lösung für das Handling von Paletten und für das Kommissionieren bei Schmalgang-Anwendungen.

Gegengewichtstapler von Unicarriers mit Elektroantrieb

Der TX3 und der TX4 unter den Unicarriers Staplern werden mit den sogenannten “Three E Inside” beworben. Das betrifft die Energie, die Ergonomie und die Effizienz. Tragfähigkeiten sind je nach Modell bis zu zwei Tonnen möglich, die Hubhöhe wird mit bis zu sieben Metern angegeben,

Bei langen Transportwegen bietet sich der QX2 an. Er erreicht eine Spitzengeschwindigkeit bis zu 21 Kilometern in der Stunde – schneller geht es in dieser Klasse kaum. Gewichte bis zu drei Tonnen können dabei transportiert und gehoben werden.

Gegengewichtstapler von Unicarriers mit Verbrennungsmotor 

Der DX als Gegengewichtstapler mit Verbrennungsmotor wird als leise und vibrationsfrei beworben. Er bietet Tragfähigkeiten zwischen 1,5 und 3,2 Tonnen. Der GX ist der Schwerlaststapler mit Lasten zwischen 3,5 und 5,0 Tonnen.

UniCarriers Gabelstapler zeichnen sich dadurch aus, dass sie modular aufgebaut sind. Das hat zur Folge, dass Wartungen und Service-Leistungen schnell und unkompliziert erfolgen können. Die Service-Techniker sorgen mit den notwendigen Ersatzteilen für schnelle Hilfe. Zum Teil können durch Frühwarnsysteme auch vor Beeinträchtigung des Fuhrparks, die Probleme gelöst werden.

Zudem legt das Unternehmen bei den Unicarriers Staplern über die gesamte Produktpalette hinweg einen großen Wert auf die Ergonomie und Nutzerfreundlichkeit der einzelnen Produkte. So werden die Ergonomie des Lenkrades, die intuitive Bedienung der Steuerung und die gute Sicht bei vielen Unicarriers Staplern hervorgehoben. Bei jedem einzelnen Unicarrier Gabelstapler mit Elektroantrieb wird zudem der geringe Geräuschpegel hervorgehoben.

UniCarriers Germany GmbH
Lessingstraße 14
46149 Oberhausen
[email protected]
https://www.unicarrierseurope.com/de