Stabau Anbaugeräte für Gabelstapler von dem Hersteller Schulte-Henke

Die Schulte-Henke GmbH, mit Sitz in Meschede, produziert seit nunmehr über 40 Jahren Anbaugeräte für Gabelstapler. Das Unternehmen, das in den 70er Jahren, als kleine Firma gegründet wurde, avancierte, unter dem Produktnamen „stabau“, zu einem der weltweit führenden Hersteller in diesem Segment und konnte aufgrund des langjährigen Erfahrungspotenzials, auch im Bereich der Sonderkonstruktionen, zum renommiertesten Anbieter in der Staplerbranche aufsteigen.

Die Stadt Meschede, ist nicht nur Hauptsitz des Unternehmens, sondern auch der exklusive Produktionsstandort, d.h. die gesamte Entwicklung, Konstruktion und Produktion aller Produkte erfolgt „Made in Germany“. Hier ist ein hochqualifizierter und höchst kundenorientierter Mitarbeiterstab präsent, der für die zuverlässige und fristgerechte Durchführung und Verwirklichung der Kundenaufträge verantwortlich ist. Dabei ist das Unternehmen in der Lage, aufgrund der innovativsten und modernsten Fertigungsanlagen, eine bestmögliche und optimale Herstellung von Anbaugeräten, mit Tragfähigkeiten von bis zu 80.000 kg zu gewährleisten sowie Teleskopgabelzinken, stationäre Anlagen und Sonderausführungen zu fertigen.

Der Produktname stabau steht hierbei synonym für erstklassige und herausragende Qualität, eine besondere Langlebigkeit der Produkte und für die innovative Herangehensweise der Schulte-Henke GmbH. Das vielfältige und facettenreiche Produktportfolio wird nicht nur von Gabelstaplerherstellern oder Baumaschinenproduzenten geschätzt, sondern auch deren Vertriebshändler sind überaus positiv gestimmt. Zu diesem Angebotsspektrum gehören u.a. Teleskopgabeln, Mehrfachpalettengabeln, Schneeräumschilder, Schaufeln, aber auch Drehgeräte, Gabelzinken, Klammergabeln, Kartonklammern, Drehgabelklammern sowie Rollenklammern und Schrottgreifer.

Besonders erwähnenswert sind die firmeneigenen Sonderanfertigungen, die in engster Zusammenarbeit und mit Hilfe von detaillierten Produkt- und Branchenbeschreibungen der Kunden entwickelt werden. Im Laufe der Zeit wurden zahlreiche Sonderlösungen konstruiert, wie beispielsweise ein Equipment für Gießereibetriebe und Stahlwerke, Anbaugeräte für Sonderfahrzeuge und für die Verwendung in Kohlekraftwerken und im Bergbau, stationäre Sonderlösungen zur Verbesserung des Produktionsablaufes oder Transport- und Klammervorrichtungen für empfindliche und unhandliche Waren. Die Schulte-Henke GmbH stellte in ihrer Firmengeschichte bereits eine Vielzahl von individuellen Sonderlösungen her, die in den unterschiedlichsten Industriebereichen Verwendung finden, wie in der Holzindustrie mit beispielsweise den stabau Holzgreifern oder Langguttraversen, in der Metallindustrie stellt man Schrottgreifer oder Schmiedezangen her, für die Bauindustrie fertigt man Betonrohrklammern und Steinklammergeräte, für die Getränkeindustrie sind es Mehrfachpalettengabeln, für die Recyclingindustrie produziert man Ballenklammern und für die Logistik Telekopgabelzinken.
Doch nicht nur die überaus wichtigen Sonderlösungen sind im Fokus des Firmeninteresses. In regelmäßigen Abständen werden zudem die Standardgeräte einer konstruktiven Überarbeitung unterzogen und im Rahmen der kontinuierlichen und andauernden Produktoptimierung, neue Geräteserien erdacht und entwickelt.

Die Unternehmensgeschichte der Firma „Schulte-Henke“ 

Die Unternehmensgeschichte der Schulte-Henke GmbH begann im Jahre 1974 mit der Entwicklung der Zinkenverstellung mit Wellenführung, 1975 folgten die angeschraubten Gabelzinken als Serienausstattung und 1976 die Produktion von Anbaugeräten, zum Einbau in den Hubmast. Die weitere Entwicklung des Unternehmens war gekennzeichnet, durch die Lancierung von Drehgeräten mit Schneckenantrieb am Markt (1977), den Produktionsstart von Anbaugeräten für Großstapler, größer 20 Tonnen Tragkraft (1983) und der Implementierung der ersten Schnellwechselvorrichtung für Gabelstapler (1994).

Nach der Jahrtausendwende begann das Unternehmen 2001 mit der Herstellung firmeneigener Teleskopgabelzinken mit hydraulischem Zwangsgleichlauf, lieferte 2002 das erste Drehgerät mit einer Tragfähigkeit von 45 Tonnen, produzierte 2008 die weltweit größte Zinkenverstellung mit einer Tragfähigkeit von 55.000 kg / 1.200 mm und führte 2017 die Schnellwechselvorrichtung mit vollautomatischem Verbinden der Hydraulikkreise ein.

Die Schulte-Henke GmbH stellt seinem Kundenkreis bereits seit langem Mietgeräte zur Verfügung, um eventuelle unternehmerische Engpässe oder Gerätereparaturen zu überbrücken. Diese Geräte stellen eine wirtschaftliche Option, bei gleichzeitig zeitlich begrenztem Einsatz dar, die auch kurzfristig den Kunden geliefert werden können. Der Markt für stabau Mietgeräte ist einem permanenten Wachstum unterworfen. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei u.a. auf Klammergabeln, Drehgeräten oder Teleskopgabeln.

Des Weiteren werden die stabau Gebrauchtgeräte, mit einem Gerätepark von circa 500 Anbaugeräten, von den unterschiedlichsten Branchen häufig in Anspruch genommen. Für diese Geräte, die sorgfältig gereinigt, gewissenhaft überprüft, gegebenenfalls neu lackiert und präzise getestet werden, erhalten die Kunden eine Garantie von bis zu 12 Monaten. Dabei liegt der Schwerpunkt bei den stabau Gebrauchtgeräten u.a. auf Zinkenverstellgeräten oder Doppelpalettengabeln. Bei der Auswahl des, nach den Kundenerfordernissen relevanten Anbaugerätes, ob nun neu, gemietet oder gebraucht, steht immer ein kompetentes und professionelles Beratungsteam bereit.

In diesem Zusammenhang ist der optimale Kundenservice ein weiterer Eckpfeifer, innerhalb der Firmenphilosophie. Dieser Service, der nicht bei der Lieferung der Anbaugeräte beginnt, sondern der seinen Anfang in einem professionellen und lösungsorientierten Beratungsgespräch nimmt, ungeachtet dessen, ob es sich um ein herkömmliches Standardgerät handelt, oder um eine schwierige und komplizierte Sonderlösung. Dieser ausgezeichnete, firmeneigene Standard setzt sich bei der Kundenbetreuung nach der Gerätelieferung fort.

Die qualitativ höchst hochwertigen Anbaugeräte werden mit einem Garantieversprechen versehen, das sowohl in der Vergangenheit Gültigkeit besaß aber auch in der Gegenwart Geltung besitzt. Es handelt sich hierbei, um die ausführliche und kompetente Kundenberatung und das Auffinden einer adäquaten Lösung mit einem professionell arbeitenden Mitarbeiterstab, den präzisen und flexiblen Umgang mit individuellen und speziellen Kundenanforderungen, die Qualitätszusicherung, die Zuverlässigkeit des gesamten Teams sowie die verständliche und überschaubare Preis- und Leitungsgestaltung.

Eine Auswahl der stabau Anbaugeräte im Einzelnen:

Gabelzinken:
Die Gabelzinke, die das Verbindungselement zwischen der Last und dem Gabelstapler darstellt, ist die am meisten geforderte Komponente eines Anbaugerätes und soll dabei den höchsten Qualitätsanforderungen genügen. Bezüglich der Klappgabelzinken kann das Gabelblatt nicht nur manuell, sondern auch hydraulisch an den Gabelrücken hochgeklappt werden, so dass diese Gabeln, oftmals in beengten Räumlichkeiten, wie Aufzügen eingesetzt werden. Was die Gabelverlängerungen betrifft, so sind diese in zwei Ausführungen, der offenen und der geschlossenen, erhältlich und werden bevorzugt bei schwierigen Einsätzen verwendet. Manuelle Verlängerungskabel sind eine Kombination aus Gabelzinke und Gabelverlängerung. Die Hubgabelzinken können als Initial- oder Zusatzhub fungieren, die auch in Verbindung mit z.B. Teleskopgabeln erhältlich sind.

Schaufeln:

Die Schüttgutschaufel wird in den Fällen eingesetzt, wenn es um die Aufnahme und das Transportieren von losen Waren, wie Getreide, Kartoffeln oder Sand geht. Dabei wird sie direkt am Gabelträger angebracht, wobei der Einsatz von Schnellwechselnocken möglich ist.

Teleskopgabeln:
Teleskopgabeln werden verwendet, um eine einseitige Be- und Entladung von Waren durchzuführen, die Einlagerung von Gütern in Doppelregale zu bewerkstelligen oder sie werden als Verlängerungsgabel, zur Anpassung der Lasttiefe, genutzt.

Schneeräumschild:
Schneeräumschilder werden zur Schneebeseitigung auf großen Wegen oder Flächen eingesetzt, wobei die Montage über Gabeltaschen, welche mit Klemmschrauben gesichert werden, vonstattengeht. Darüber hinaus sind diese Geräte in unterschiedlichen Breiten lieferbar.

Drehgeräte:
Das hydraulische Drehgerät wird zur seitlichen Entleerung in sämtlichen Industriebranchen genutzt. Dabei beträgt das Drehareal 360° endlos, der Antrieb erfolgt über eine Schneckenverzahnung. Es ist möglich, dieses Produkt mit einem separaten Seitenschub auszustatten.

Kartonklammern:

Die stabau Anbaugeräte, Kartonklammern und Großflächenklammern, eignen sich für das Transportieren von großflächigen Gütern und druckempfindlichen Waren, sprich der „weißen“ und der „braunen“ Ware.

Drehgabelklammern:
Bei diesem Anbaugerät für Gabelstapler ist das Gabelblatt manuell um 90° schwenkbar, in der 0°-Position ist es für herkömmliche Arbeiten verwendbar und in der 90°-Position sind eng beieinanderliegende Waren klammerbar. Wenn dieses Gerät mit einer Dreheinheit kombiniert wird, ist es auch zur Behälterentleerung oder Ballenwenden einsetzbar.

Schrottgreifer:
Die Einsatzgebiete eines Schrottgreifers, der in zwei Versionen angeboten wird, sind großvolumige und lose Waren, wie Stoff- und Faserreste, Altpapier oder Kunststoffspäne. Für den sicheren Transport sorgt ein hydraulischer Niederhalter, der sich für das Aufnehmen der Güter, weit öffnen lässt.

Palettenwendegerät:
Diese Anbaugeräte für Gabelstapler werden dann eingesetzt, wenn es darum geht, im Laufe eines Herstellungsprozesses Waren zu drehen. Dabei kann dieses Gerät zur palettenfreien Containerbeladung, mit einem Abschieber kombiniert werden.

Kranarm:
Der Kranarm wird zum Transport von hängenden Lasten eingesetzt, wobei die teleskopierbare Variante, auch auf engstem Raum einen universellen Einsatz möglich macht. Diese Anbaugeräte für Gabelstapler werden normalerweise direkt am Gabelträger angebracht. Verschiedene Ausführungen sind lieferbar, wie mit Schnellwechselnocken oder mit Einfahrtaschen.

Kontakt stabau Anbaugeräte in Deutschland
Schulte-Henke GmbH
Industriegebiet Enste
Im Schlahbruch 21
D-59872 Meschede
[email protected]
www.stabau.com