Infos zum Gabelstapler-Hersteller Toyota

  1. Wissenswertes über Toyota
    Das Herzstück des Toyota-Konzerns, zu dem mehr als 500 Tochterunternehmen zählen, bildet die Toyota Motor Corporation. Der Konzern wird von der gleichnamigen japanischen Stadt Toyota aus gesteuert, nach der er aber nicht benannt worden ist. Mit einem Umsatz von etwa 230 Milliarden Euro und einem Börsenwert von fast 170 Milliarden Euro gehört der Automobilkonzern zu den 20 größten Unternehmen der Welt. Er ist gleichzeitig der größte japanische Konzern. Auch wenn Toyota heute mit Autos das meiste Geld verdient, so stellt das Unternehmen aber noch andere Fahrzeuge her. Toyota Gabelstapler besitzen zum Beispiel einen sehr guten Ruf. Das gilt auch für die übrige Fördertechnik des Unternehmens. Dazu zählen neben den Toyota Staplern auch Hubwagen, Schlepper und Kommissioniergeräte. Darüber hinaus produziert Toyota intelligente Regalsysteme für Verteilzentren und Hochregallager. Im Unterschied zu vielen anderen Markenherstellern bietet das Unternehmen seine Toyota Gabelstapler auch zur Miete an und hält außerdem gute Gebraucht-Stapler für seine Kunden bereit. 2. Wie die Toyota-Gruppe wurde was sie heute ist
    Die Geschichte des Konzerns begann im Jahr 1867 mit der Geburt des Erfinders Sakichi Toyoda. Darunter auch eines für einen automatisierten Webstuhl, der schon bald über Japan hinaus für Furore sorgte und den Namen des Erfinders bekannt machte. Der große Erfolg der Webstuhlproduktion ermöglichte es den Nachkommen des Erfinders, seinem Sohn Kiichirō Toyoda und seinem Neffen Eiji Toyoda, 1937 die Toyota Motor Corporation zu gründen. Der Firmenhauptsitz wurde 1959 von Koromo nach Toyota verlegt, wo er sich immer noch befindet. Toyota City liegt auf der Hauptinsel Honshu und hat heute etwa 400.000 Einwohner. 

    Die beiden Toyota-Vettern beschlossen sehr schnell, sich auf die Produktion von Kleinwagen zu konzentrieren. Mit ihren sparsamen, äußerst zuverlässigen und vergleichsweise preiswerten Fahrzeugen wurden die beiden Unternehmer schnell auch außerhalb Japans erfolgreich. Toyota war dabei der erste Autobauer, der von Anfang an das Augenmerk nicht nur auf die Fahrzeugtechnik, sondern auch auf die Optimierung der Produktionsprozesse gerichtet hatte. Das „Toyota Production System“, das auf ständige Qualitätskontrolle und eine ausgefeilte Just-in-time-Fertigung setzte, hat nach dem zweiten Weltkrieg die gesamte Branche revolutioniert. Die Kombination aus hoher Qualität und günstigen Preisen verschaffte Toyota auch auf dem Weltmarkt einen enormen Wettbewerbsvorteil. So gelang es den Japanern schließlich die Konkurrenz aus Wolfsburg und Detroit hinter sich zu lassen. Toyota begann auch wieder, an seine eigentlichen Wurzeln anzuknüpfen und neben Autos und Kleinlastern nützliche Maschinen für die industrielle Produktion und die Logistik herzustellen.

    3. Die Toyota Gabelstapler Produktpalette 
    Das Sortiment umfasst Elektrostapler sowie Gas- und Dieselstapler in unterschiedlichen Ausführungen. 

    Elektrostapler 
    Die Traigo Elektrostapler sind klein, sparsam und effizient. Sie werden mit drei und vier Rädern angeboten. Die Tragfähigkeit variiert dabei von 1.000 Kilogramm bis zu achteinhalb Tonnen. Durch die große Auswahl an Kabinenausführungen qualifizieren sich die Fahrzeuge für den Einsatz in der Halle und im Freigelände. Die Toyota Stapler sind flexibel nutzbar und eignen sich sowohl für das Be- und Entladen von Lastkraftwagen als auch für die Kommissionierung oder den Einsatz bei der industriellen Produktion. Der kleinste Toyota Stapler ist der Elektro-Gabelstapler 24 V mit einer Tragkraft von bis zu 1,5 Tonnen und einer Hubhöhe von bis zu 6,5 Metern. Das agile Fahrzeug, das mit leistungsstarken AC-Motoren ausgestattet ist, wird auf Wunsch auch mit einer Vollkabine angeboten. Wenn Sie mehr Leistung benötigen, dann hat Toyota neben den Einstiegsmodellen auch noch zwei richtige stromgetriebene Kraftpakete im Sortiment. Den Elektro-Gabelstapler 80 V gibt es in zwei Ausführungen. Einmal mit einer Tragfähigkeit bis zu fünf Tonnen und einer Hubhöhe bis zu 6 Metern sowie mit einer Tragfähigkeit von bis zu 8,5 Tonnen und einer Hubhöhe bis zu 7 Metern. Beide Modelle können um eine beheizbare und klimatisierte Vollkabine ergänzt werden. 

    3.2 Diesel- und Gasstapler 
    Das Unternehmen bringt unter der Bezeichnung Tonero Diesel- und Treibgasstapler auf den Markt, die alle über besonders robuste Motoren verfügen. Ihr geschmeidiges Fahrverhalten ist auf die integrierten Wandlergetriebe zurückzuführen. Einige Modelle verfügen auch über einen hydrostatischen Antrieb, was häufige Richtungswechsel vereinfacht. Das Einstiegsmodell der Tonero-Baureihe ist sowohl mit Diesel- als auch mit Treibgasmotor erhältlich und kombiniert eine Nenntragkraft von 3,5 Tonnen mit einer Hubhöhe von 7 Metern. Die Fahrzeuge zeichnen sich durch eine niedrige Geräusch- und Vibrationsentwicklung aus, während sie gleichzeitig sehr fahrstabil sind. Zur Tonero-Reihe gehören neben den „Leichtgewichten“ auch Schwerlastmodelle, mit einer Tragkraft von bis zu 8 Tonnen und einer Hubhöhe bis 6 Meter. Diese Toyota Stapler brauchen keinen Dieselpartikelfilter. Das verdanken sie einem Common-Rail-Motor, der die Emissionsvorschriften der Stufe IIIB auch ohne dieses Hilfsmittel einhält. 

    3. Besonderheiten bei Toyota 
    Toyota baut nicht nur äußerst zuverlässige Gabelstapler, das Unternehmen hält sie auf Wunsch auch für Sie in Schuss. Zum Toyota Service Konzept gehören neben maßgeschneiderten Wartungsverträgen für Großabnehmer auch Servicepakete für kleine und mittelständische Unternehmen. Toyota bietet Unternehmen auch die Möglichkeit an, einen Gabelstapler zu mieten. Wenn Sie nur ausnahmsweise einmal ein Schwerlastmodell oder einen Schmalgangstapler benötigen, dann müssen Sie ihn nicht gleich kaufen, sondern können ihn auch mieten, sogar nur für einen Tag. Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit, beides wichtige Prinzipien für Toyota, verbindet das Unternehmen auch noch bei einem anderen Angebot: Gute Gebrauchte aus Japan gibt es jetzt nicht mehr nur im Kleinwagensegment, Toyota offeriert seinen Kunden seit einige Jahren auch geprüfte Gebrauchtstapler. 

    4. Kontakt 
    Die deutsche Toyota Fördertechnik wird von einer Zentrale vertrieben: 
    Toyota Material Handling Deutschland GmbH 
    Hannoversche Straße 113 
    30916 Isernhagen 
    [email protected] 
    www.toyota-forklifts.de 

    Die Toyota Stapler Center sind jedoch auch in Niederlassungen vieler deutschen Großstädten vertreten, wie z.B. in München, Köln, Kassel, Duisburg und Bremen.