Informationen zum Gabelstapler-Hersteller „maxGermany“

Die „maxGermany GmbH“ ist ein seit nunmehr 7 Jahren erfolgreich agierendes Unternehmen, mit Sitz in Schwabach, Bayern, dessen Hauptaugenmerk auf der Lager- und Hafentechnik und der Projektierung und Entwicklung von Spezialgeräten für den Transport spezieller Waren und, falls notwendig, besonderer Sicherungen liegt.

Dabei umfasst das von maxGermany angebotene Leistungsspektrum nicht nur die Planungsphase der Staplerkonstruktionen, die später durchgeführte Auslieferung der gefertigten maxGermany Stapler und Speziallösungen, sondern auch den umfangreichen Wartungs- und Ersatzteilservice.

Eine besondere Stellung in der Firmenphilosophie nehmen dabei die verschiedenen, von maxGermany offerierten Serviceleistungen ein, die gewährleisten, dass diese hochspezialisierten und qualitativ hochstehenden maxGermany Gabelstapler und Maschinen, vor allem im Bereich der Großmaschinen, auch dauerhaft auf höchstem Qualitätsstandard gehalten werden können.

Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen einen Full-Service in der Hafentechnik, Stapler-Wartungen mit Full-Service-Vertrag, mit involvierten Bereitschafts-Servicetechnikern und im Vorfeld disponierten Wartungsterminen. Außerdem bietet maxGermany die umfassende Versorgung mit Ersatzteilen an. In diesem Zusammenhang ist darauf hinzuweisen, dass die maxGermany Stapler und Geräte nicht nur geleast und gekauft, sondern auch mit Full-Service gemietet werden können.

Aktuell verfügt die maxGermany GmbH über ein Händler- und Servicenetzwerk, das über das gesamte deutsche Bundesgebiet, bis nach Österreich und in die Schweiz reicht.

Die Unternehmensgeschichte der Firma maxGermany und ihrer maxGermany Gabelstapler

Die Firma „maxGermany GmbH“ wurde im Juni 2011 zunächst als Unternehmergesellschaft (UG) gegründet und ist ein in Schwabach ansässiges Unternehmen.

Das vielseitige und umfangreiche Produkt-Portfolio reicht vom einfachen Niederhubwagen, über Spezialmaschinen oder INOX, bis hin zu überaus belastungsfähigen Hochhubwagen, Routenzügen und der kompletten Hafentechnik.

Mit dem Beitritt zur Unternehmensgruppe Bonn im März 2013 erfolgte dann auch die Umwandlung in eine GmbH.
Ein weiterer, wichtiger Schritt in der Unternehmensentwicklung bestand in dem Umstand, dass maxGermany zum exklusiven Vertriebspartner von Pegasolift avancierte, einem seit über 30 Jahren erfolgreich tätigen, italienischen Familienunternehmen, das Hoch- und Niederhubwagen, aber auch Routenzüge und spezielle Lösungen für die Industrie offeriert und sich der Entwicklung von Spezialmaschinen für die Lagerlogistik widmet.

Zu den weiteren, unternehmerischen Meilensteinen zählten, das im März 2016 in Hamburg in Betrieb genommene, neue Ersatzteil- und Auslieferungszentrum, mit integrierter Endfertigung. Im Mai des gleichen Jahres wurde maxGermany darüber hinaus zum exklusiven Vertragspartner von SANY Europe, einem Teil der SANY Group, sprich einem international erfolgreich agierenden Produzenten von Baumaschinen.

Kurze Zeit später, im April 2017, wurde die Umgestaltung der Corporate Identity und die Entwicklung und Umsetzung eines neuen Firmen-Designs in Angriff genommen, das den neuen und modernen Look des Unternehmens vervollständigte.

Die maxGermany Gabelstapler und maxGermany-Produkte im Einzelnen:

„Stapeln“:

Die Produktpalette der maxGermany Stapler beinhaltet Schwerlaststapler und Empty Container Handler von SANY Europe, sprich Maschinen, die für den Transport von Schwerlasten aller Art, hervorragend geeignet sind.
• Schwerlaststapler: Diese hochspezialisierten Geräte von SANY Europe können auf eine Vielzahl von speziellen Kundenanforderungen angepasst werden, da sie durch ihre Fülle an, vom Kunden wählbaren Optionen, sehr flexibel produziert werden können. Insbesondere der 16t Stapler, ein in Deutschland entwickeltes und hergestelltes Gerät, besticht u.a. durch die Umsetzung aktuellster Ergonomie- und Sicherheitsstandards und größtmöglichem Bedienerkomfort.
• Empty Container Handler: Die Leercontainerstapler von Sany, die vor allem für die Wünsche der Anwender entwickelt wurden, zeichnen sich z.B. durch eine unter ergonomischen Aspekten konzipierte Fahrerkabine, anwenderfreundliche Handhabung, Langlebigkeit und hohe Produktivität aus.

„Kommissionieren“:

In Kooperation mit dem in Norditalien ansässigen Unternehmen Pegaso S.r.l. liegt das besondere Hauptaugenmerk auf INOX Versionen für elektrische Hoch- und Niederhubwagen, Routenzüge und Sonderumbauten. Dabei erfüllen die INOX Versionen alle gesetzlichen Richtlinien der Pharma-, Chemie- und Lebensmittelindustrie und können darüber hinaus in schwierigen Umgebungen eingesetzt werden. Die von Pegaso S.r.l. eigens betriebenen Abteilungen für Forschung und Entwicklung ermöglichen dabei die Produktion von Spezialgeräten, die vollumfänglich an die Kundenanforderung und -wünsche angepasst werden können, ob es sich nun um mobile Wiegesysteme, Reifenträger oder Lagengreifer handelt. Was die Just-in-time-Logistik betrifft, so besteht die optimale Lösung in den patentrechtlich geschützten und zertifizierten Routenzügen, die für den Innen- und Außeneinsatz angeboten werden.
• Hochhubwagen/Niederhubwagen: Die elektrischen Hochhubwagen von Pegasolift bestechen durch ihre besonders hohe Resttragfähigkeit und die herausragende Manövrierbarkeit. Sie werden auch mit einer Fahrerplattform offeriert und sind als Spezialanfertigungen erhältlich, d.h. können die Kundenbedürfnisse höchst individuell erfolgen.
• INOX: Pegasolift bietet auf die immer weiter steigende Nachfrage nach Geräten für die Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie, mit der Entwicklung einer kompletten Produktreihe aus Edelstahl, die das gesamte Spektrum an Richtlinien für Umgebungen mit Hygiene- und Gesundheitsvorschriften an.
• Routenzüge von Pegasolift können mit zwei bis fünf Anhängern gefahren werden, bei einer maximalen Ladekapazität von 4.000 kg pro Zug. Sie punkten u.a. durch ihre geräuscharme Konstruktion, große Wendigkeit und optimale Richtungsstabilität.
„Greifen“:
• SANY Reach Stacker: Sämtliche Modelle dieser Hafengerätereihe wurden von den firmeneigenen Ingenieuren entwickelt, getestet und in allen Entstehungsphasen, von der Konzeption bis zur Lieferung der Maschine an den Kunden, überwacht. In dem, nach heutigen Maßstäben als überaus modern anzusehenden Produktionsstandort für mobile Hafenmaschinen, der im Jahre 2011 in Bedburg bei Köln gebaut wurde, werden mit Hilfe von neuesten Technologien und modernsten Montageprozessen, hochspezialisierte Stapler hergestellt.

Kontaktdaten maxGermany:
maxGermany GmbH
Industriestraße 6
91126 Schwabach
Tel.: +49 9122 7941 274
Fax: +49 9122 7944 121
[email protected]
www.max-germany.com