bAKA

bAKA Gabelstapler stammen aus der Nähe von Stuttgart, aus Remshalden. Hinter der Marke bAKA steckt das mittelständische Unternehmen bAKA Handling Solutions GmbH. Die Branchen, in denen bAKA Stapler zum Einsatz kommen, sind vielfältig. Sie reichen von der Kunststofftechnik über Chemie und Pharma, Automobil, Maschinenbau, Stahlverarbeitung, Druck und Papier, Kabelherstellung, Holzverarbeitung bis hin zu Luftfahrt, Nahrungsmittel oder Textildindustrie. Das Unternehmen hebt hervor, dass baKA Stapler speziell als Spezialgeräte für Industrieunternehmen gelten – und zwar insbesondere für hohe Lasten. Das Unternehmen weist allen Produkten auf das Prädikat “made in Germany” hin, so werden die bAKA Stapler in Remshalden hergestellt – von der Planung bis zur Prüfung. Man hat hierzu ein flexibles Baukastensystem entwickelt, so dass einzelne Maschinen individuell und flexibel auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse angepasst werden können.

 

Die Geschichte von bAKA

Das Unternehmen wurde bereits 1816 als Schlosserei gegründet. 1930 wurde dann an den heutigen Standort in Remshalden umgezogen. bAKA produzierte in den 30er und 40er Jahren des vorherigen Jahrhunderts Schubkarren und Sackkarren. Daher stammt auch der Name des Unternehmens – er steht für Bader Karren. Seit Anfang der 60er Jahre fokussiert man sich bei bAKA auf die Hebetechnologie, nachdem der erste Hubstapler entwickelt wurde. Er bildet die Grundlage für weiter entwickelte Hubgeräte aus dem Hause bAKA. 1964 erfolgte die Änderung der Gesellschaftsform in eine GmbH. In den 90er Jahren erweiterte das Unternehmen sein Produktportfolio und etablierte sich darüber hinaus in der individuellen Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen. 1997 wurde in Bangalore in Indien eine Tochtergesellschaft gegründet. Bis zum Jahreswechsel 2017/2018 hieß das Unternehmen noch D. Bader Söhne GmbH & Co. KG, doch dann firmierte es um und nennt sich seither bAKA Handling Solutions GmbH.

Als Standardgeräte unter den bAKA Gabelstaplern weist das Unternehmen Mehrwegestapler, Deichselstapler, Hochhubwagen und ähnliches auf.

Elektro-Mehrwegstapler wie der BAKA EFY werden mit einer Tragkraft von 6.500 Kilogramm zum Beispiel genutzt, um schwere Bauteile bei einem Fahrzeugbauer zwischen Schweißerei und Lackiererei zu transportieren. Der Deichsel Mehrwegstapler BAKA EGY mit einer Tragkraft von maximal 2.500 Kilogramm und mit Fernsteuerung wird zum Transport von langen, sperrigen und schweren Gütern eingesetzt.

 

Der BAKA Elektro-Geh-Gabelstapler EGG bringt es auf eine Traglast von 350 Kilogramm, er kann auf eine vielfältige Art und Weise konfiguriert und für seinen jeweiligen Einsatz spezifisch ausgestattet werden. Die Traglast kann dabei bei einer Hubhöhe von 290 mm bis 3.200 mm betragen.

Zum gesamten Sortiment von bAKA gehören – oft auch als individuelle Anfertigung für Kunden:

• Chargierwagen
• Deichselstapler
• Handhubwagen
• Hochhubwagen
• Schlepper
• Mehrwegestapler
• Mobile Montageinheiten
• Niederhubwagen
• Quersitzhubwagen
• Spezialgeräte
• Werkzeugwechselwagen

Überall dort, wo eine Spezialanforderung beim innerbetrieblichen Transport gefragt ist, findet man mit einem bAKA Stapler eine Lösung – da wo es besonders schwer, besonders sperrig oder besonders anspruchsvoll wird, findet man bei bAKA ausgehend von einem Baukastensystem das passende Arbeitsmittel. Nach eigenen Angaben in einem Arbeitgeberportal sind rund 55.000 Sondermaschinen aus dem Hause bAKA im Markt, so dass man sich zu einem der Marktführer entwickeln konnte.

Beispiele für den Einsatz der Produkte von bAKA:

Für die Papier-Industrie werden bAKA Gabelstapler entwickelt, die Papier besonders vorsichtig aufnehmen. Papierrollen können ohne Probleme gehoben, gewendet und gestapelt werden.

In der Produktion von Windkrafträdern können auch im Mehrschichtbetrieb riesige Turmsegmente mit einem Gewicht bis zu 15 Tonnen innerbetrieblich transportiert werden – durch einen speziellen Adapter können auch Turmsegmente unterschiedlicher Größe aufgenommen werden: So bleibt die Produktion flexibel.

Branchenübergreifend können ferngesteuerte Mehrwegstapler millimetergenau gesteuert werden, zum Beispiel für den Wechsel von Werkzeugen. Die fernbedienbaren bAKA Stapler – dazu gehört auch der Mehrwege Plattformwagen – machen es den Bedienern möglich, sich immer dort zu positionieren, wo die beste Sicht auf Last, Weg und Maschine gegeben ist. Der Elektromotor sorgt für einen niedrigen Geräuschpegel während des Einsatzes. Zudem können der Betrieb und auch die Lenkung voll elektrisch ausgestattet werden.

Kontaktdaten des Herstellers bAKA
bAKA Handling Solutions GmbH
Rathausstraße 37
D-73630 Remshalden
E-Mail: [email protected]
www.baka.de