Gabelstapler-Hersteller Merlo

Informationen zum Gabelstapler-Hersteller „Merlo“

Die Merlo Deutschland GmbH ist ein Produzent von Gabelstaplern mit ihren charakteristischen Teleskoparmen, bestehend aus 2-4 Segmenten, die vor allem von der Industrie, von Bauunternehmen und Agrarbetrieben eingesetzt werden. Mit insgesamt 14.000 verkauften Teleskopladern (im Jahre 2017) gehören die Merlo Stapler im Segment „Teleskoplader für große Höhen“ zu den Marktführern.

Zur Produktpalette des Unternehmens zählen aktuell sieben Baureihen, die durch ihre vielfältigen Ausführungen und Leistungsparameter sowie ihre breit gefächerten Zubehörprogramme gewährleisten, dass für die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten, auch der passende Teleskoplader gefunden wird.
Neben Neugeräten vermarktet „Merlo Gabelstapler“ seit 1992 auch Gebrauchtmaschinen wie Teleskoplader, die einer eingehenden Experten-Prüfung unterzogen und mit allen notwendigen Maschinen-Unterlagen ausgeliefert werden. Diese Teleskopmaschinen werden, wie Neugeräte auch, durch einen Servicepartner vor Ort betreut, der, über das Ersatzteillager, auf 95% aller beim Unternehmen eingebauten Maschinenteile, über Nacht, zurückgreifen kann.

Jede einzelne Teleskopladerserie hat die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten, die wiederum mit zahlreichen Varianten versehen und mit diversem Zubehör offeriert werden. Demzufolge ergeben sich vielfältige Fragestellungen nicht nur für Unternehmer, Fahrer, technische Mitarbeiter oder auch Verkäufer, die Merlo mit den entsprechenden Schulungen zu beantworten versucht. Neben Führerscheinkursen und Bedienerlehrgängen, bei denen es sich zum einen, um den sicheren und richtigen Umgang mit dem Teleskoplader und zum andern, in 1-4 Tagen, um den korrekten Einsatz der Fahrzeuge dreht, geht es um den Erwerb des Führerscheins für Teleskoplader. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Schulungen für das Vertriebspersonal, für Händler und Verkäufer an, damit die unterschiedlichen Kundenfragen professionell beantwortet werden können; aber auch Techniker können in Lehrgängen, eingeteilt in „Panoramic“ „Turbofarmer“ und „Roto“, lernen, die Maschinen zu warten.

Die Unternehmensgeschichte der Firma „Merlo Gabelstapler“

Die Firmengeschichte beginnt bereits im Jahre 1859, als der Schiffszimmermann Dietrich Heinrichs den Stauereibetrieb D. Heinrichs GmbH & Co. KG gründet. Die Geschäftsidee basierte auf der Tatsache, dass der Hafenbetrieb, sprich das „Stauen“ (die Schiffsfracht verstauen) zu dieser Zeit rein durch menschliche Kraft bewerkstelligt werden musste.

Das Unternehmen, das sich von Anfang an auf das Be- und Entladen von Schiffsladungen spezialisierte, kooperiert bis heute, von Bremerhaven und Bremen aus, erfolgreich mit Speditionen, Reedereien und der Industrie.
Mit phasenweise Hunderten von Firmen-Mitarbeitern, führte der nach dem 2. Weltkrieg beginnende wirtschaftliche Aufschwung und der damit verbundene immens gestiegene Handel, zu veränderten Anforderungen. Die Forderung nach effizienterem und schnellerem Warenumschlag und letztendlich dem notwendigen Einsatz von Spezialfahrzeugen wurde groß.

Das Handelsunternehmen reagierte, stellte sich den geänderten Voraussetzungen und begann in den 1970er Jahren mit dem Vertrieb von Gabelstaplern und mit der Erweiterung des Maschinenverkaufs. Seit 1980 ist der Stauereibetrieb bereits deutschlandweit vernetzt.

Mitte der 80er Jahre erfolgte dann die Erweiterung des Angebots um Teleskop-Maschinen und am 11.02.1992 fusionierte Heinrichs mit der italienischen Merlo S.p.A. (Firmensitz in San Defendente bei Cuneo) zur Heinrichs-Merlo Teleskoptechnik Vertriebsgesellschaft mbH. Diese Kooperation verband das Wissen um den deutschen Warenumschlag mit dem italienischen Know-how, um leistungsstarke und fortschrittliche Teleskop-Maschinen zu produzieren.

Die Umfirmierung der Handelsunternehmung am 01.08.2002 zur „Merlo Deutschland GmbH“ demonstrierte die Einheit der „Merlo-Gruppe“ und verband alle betrieblichen Abteilungen, die von nun an „unter einem Dach“ agieren konnten.
Die Firma „Merlo“ gewann darüber hinaus im Jahre 2013 im Rahmen der Agritechnica in Hannover drei der populärsten Messepreise. Für den Turbofarmer 40.7 Hybrid erzielt sie die Auszeichnungen: „Maschine des Jahres“ in der Rubrik „Materialumschlag und Logistik“ und die Goldmedaille des Experten-Gremiums der Veranstaltung und für das Multifarmer-Modell, sprich die Fusion von Traktor und Teleskop.

Die „Merlo Teleskoplader

• Kompaktlader (Modelle 27.6, 30.10, 30.9, 33,7) verfügen über eine Fahrerkabine, sind u.a. aufgrund des Allradantriebes gut manövrierbar und besonders wendig; sie werden bevorzugt im Landschafts- und Gartenbau, aber auch in der Landwirtschaft oder im Baugewerbe eingesetzt
• Medium (Modelle 33.9, 35.7) 1996 als Basiskonzept entwickelt, heute eher Einstiegsfahrzeug, besticht durch Leistungsstärke, Sicherheit und Bequemlichkeit, mit Blick auf die Umwelt und die Wirtschaftlichkeit
• Standard (Modelle 38.10, 42.7), modular hergestellt, der „Turbofarmer“ ist das in Deutschland am häufigsten verkaufte Fahrzeug. Als Basismodell wurde er im Jahre 1996 entwickelt. Er ist sicher, leistungsfähig und bequem auch unter Berücksichtigung des Umwelt- und Rentabilitätsgedankens
• Multifarmer (Modelle 40.7, 40.9) sind eine Kombination aus Traktor und Teleskoplader; er besitzt eine mechanische Heckzapfwelle und einen Dreipunkt-Kraftheber. Mit 40km/h sind sie Ackerschlepper und Zugmaschine und schonen aufgrund der eingebauten Kabinenfederung den Fahrerrücken. Dieses Fahrzeug wird z.B. im Garten- und Landschaftsbau, aber auch von Kommunen und Landwirten eingesetzt und hat schon einige Auszeichnungen errungen.
• Schwerlast-Lader und Schwerlast-Stapler werden überall dort eingesetzt, wo es auf Leistungsfähigkeit und die Bewegung von schweren Lasten ankommt. Einsatzorte sind u.a. Hafenanlagen, Biogasanlagen oder auch große Agrarbetriebe.
• Panoramic (Modelle 37.12, 38.13, 38.14, 40.17, 40.9) ist ein Modell mit Komfort-Fahrerkabine und dem weltweit ersten seitlich angebrachten Motor. Einsatzbereiche sind z.B. Agrarunternehmen oder Baufirmen.
• Roto (Endlos drehbar), die Königsklasse von „Merlo Gabelstapler“, wurde 1991 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und ist das weltweit erste Teleskopmodell mit „drehbarem Oberwagen“. Diese „Merlo Stapler“ kommen in der Industrie oder auf Baustellen zum Einsatz und dienen als mobile Krane oder Gerüste

Das „Besondere“ an der Firma “Merlo Deutschland GmbH“

2014 schaffte der Finne Leo Tergujeff den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für den längsten Europa-Trip mit dem Teleskoplader „Merlo P 25.6“ und insgesamt 4.296 zurückgelegten Kilometern.

Kontaktdaten „Merlo Deutschland GmbH“

Merlo Deutschland GmbH
Ahrensstr. 2
28197 Bremen
Tel.: 0421 3992 0
Fax :0421 3992-239
E-Mail: [email protected]
www.merlo.de